grünes Blatt mit Wassertropfen und Sonnenstrahl

Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, wird auch Progressive Muskelrelaxation (PMR) genannt. In den zwanziger Jahren hat der amerikanische Arzt und Psychologe Edmund Jacobson (1885-1976) die ursprüngliche Form der Progressiven Muskelentspannung entwickelt. Er hatte beobachtet, dass Anspannungen der Muskulatur häufig im Zusammenhang mit innerer Unruhe, Stress und Angstzuständen auftraten.

Somit führt die innere Anspannung auch zu muskulärer Anspannung. Sein Ansatzpunkt bei der Entwicklung dieser Methode bestand darin, dass auch der umgekehrte Fall funktionieren müsste. Mit der Entspannung der Muskulatur treten auch ein vertieftes körperliches Ruhegefühl und eine seelische Entspannung ein.

Die Psyche wirkt demnach auf den Körper und umgekehrt und daher können körperliche Veränderungen auch Änderungen im psychischen Befinden hervorrufen. Und genau hier setzt das Verfahren der progressiven Muskelrelaxation an. Durch die Entspannung der Willkürmuskulatur wird ein tiefgreifendes körperliches Ruhegefühl und dadurch eine mentale Entspannung erreicht.

Die progressive Muskelentspannung ist ein systematisch, fortschreitend aufgebautes Entspannungsverfahren. Der Übende spannt nacheinander verschiedene Muskelgruppen deutlich spürbar an und entspannt sie wieder. Er konzentriert sich auf den Unterschied der Anspannungs- und Entspannungsempfindungen. Auf diese Weise wird die Fähigkeit Anspannungen wahrzunehmen und nachfolgend bewusst zu lösen gestärkt.

Zu den Zielstellungen der progressiven Muskelentspannung, zählen u.a. die Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung, die Wiederherstellung des normalen Grundspannungszustandes und ein Ausgleich zu übermäßiger körperlicher und seelischer Spannung.

In diesem Kurs lernen Sie schrittweise das Entspannungsverfahren Progressive Muskelentspannung / Muskelrelaxation. Von 16 Muskelgruppen (MG) wird nach und nach reduziert auf 7 Muskelgruppen, dann 4 MG und Sie erlenen zum Abschluss auch die Vergegenwärtigung. Zu Hause üben Sie zwischen den einzelnen Sitzungen die jeweilige Muskelgruppe zu entspannen, sodass Sie zum Ende des Kurses das Verfahren selbstständig einsetzen können.